Wir nennen es Dosenfischen

NDrive fürs iPhone

Der sandmann versucht sich eine halbe Stunde lang in der Bedienung der iPhone-Navisoftware NDrive. Im Sitzen. Ohne Auto. Mit schräg stehender Kamera. Unscharf. Quasi ein Audio-Podcast mit Bild. (btw. hat jemand eine schöne Lösung, um ein Handy so in Position zu halten, dass es gerade nach unten filmt? Nein, das Handy hat kein Stativ-Gewinde. Danke!)

NDrive fürs iPhone – Trockenschwimmen mit dosenfischer.de from dosenfischer on Vimeo.

5 Kommentare

  1. Hallo Sandmann,
    gegen das Licht (Fenster) filmen solltest Du lassen. Alles andere ist prima ;-)

    Viele Grüße, Dekaman

  2. Hallo Sandmann,

    ein paar Anmerkungen zum Pod-Videocast aus meiner Sicht.

    - Um den Ort besser eingeben zu können, einfach das Eifon für quer halten. Haste mehr Platz (Tasten größer).
    - Das man die Koordinaten eingeben kann ist prima, kann TomTom und Navigon nicht!
    - Die Lautstärke des iPhone ist bei der Navigation und 180 kmh auf der Autobahn, etwas zu leise. Gern auch bei Kopfsteinpflaster!
    Ob NDrive eine Konkurrenz für TomTom wird, liegt allein bei TomTom. Die ruhen sich wohl etwas auf ihren Lorbeeren aus. Der vor Monaten versprochene CarKit ist noch immer nicht auf dem Markt. Auch die Version für WM ist wesentlich umfangreicher. Ich frag mich, was das soll. Vielleicht sind wir iPhone-Nutzer nicht die richtig Kundschaft, oder mit Minimalismus zufrieden?
    Meiner Umfrage zufolge (nicht repräsentativ) stehen die Meisten Anwender auf Navigon!
    Aber Navigation ist bekanntlich Geschmacksache;-)

    Viele Grüße,
    vom Dekaman

  3. Hi Sandmann,

    Dein Stativwunsch wird vielleicht hier erfüllt:

    http://joby.com/de/gorillamobile

    Gruß
    Christoph

  4. @Sandmann:
    Ein Audio-visueller Podcast.. auch mal ne Idee :-) Jetzt müsst ihr nur noch was für Haptiker machen :-D

    Und soooooooo schlimm sahen die Hände jetzt aber auch nicht aus, und für schwer arbeitendes Volk *räusper* sind die ja richtig sauber ;-)

    @Dekaman: in mein (simples) TomTom ONE 3rd Edition kann ich wohl Koordinaten eingeben. Und wenn da eine Strasse hinführt, lotst es mich da auch ganz zielsicher hin. Nur zum Cachefinden reicht das dann doch nicht.

    Grüße
    Sani

  5. @ Sanitter: natürlich geht das mit dem TomTom One, auch mit TomTom für WM. Nur leider eben nicht beim App fürs iPhone. Diese Möglichkeit wird auch von Navigon nicht unterstützt.
    Da kannste nur Sygic, Copilot und nun auch NDrive nutzen!
    Als Geocacher hat man´s nicht immer leicht ;-)

    Viele Grüße, Dekaman

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>