Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen: Geocaching-Podcast 199e

Der Schwarm – Im Netz ist er ein ganz wichtiges Element, hilft doch die Schwarmintelligenz, Themen und Probleme umfänglich (um nicht zu sagen: ganzheitlich) zu beleuchten, Wissen zusammenzutragen und zu verdichten. Schwarmfinanzierung hingegen wird genutzt, um Projekte und Ideen auf ein finanzielles Fundament zu stellen, das ein “klassischer Geldgeber”, wie etwa eine Bank, nicht bieten würde. An vielen Stellen werden erst durch die Schwarmfinanzierung möglich, was sonst nie realisiert werden würde.

Die Schwarmfinanzierung, also das Crowdfunding, ist erstaunlicherweise im heutigen Podcast nahezu schon ein roter Faden und taucht mehrfach auf. Wir reden in dieser Ausgabe über:

* Kirchenchirp – Wir haben uns entschieden und senden den noch eingeschweißten Chirp an Herrn Gollseidel. Der möchte ihn nämlich an einen nicht allzu hohen Glockenturm einer Kirche hängen und von dort Koordinaten empfangbar machen.

* Extrem cachen – Eine neue Seite listet LostPlaces-Caches und sorgt damit für viel Diskussionsstoff. Als bekennende LP-Liebhaber finden wir eine Sammelstelle für genau diese Art von Caches natürlich grundsätzlich gut. Aber es gibt auch ausreichend Kontra.

* FTF in der Sonne – Für FTF-Jäger eine ganz wichtige Information für die anstehende Urlaubsplanung: Da ist noch was zu holen. Wasservorrat nicht vergessen.

* Hörgenuß – Wer mobil Podcasts und Musik hört, hat vielleicht ähnliche Probleme mit In-Ear-Kopfhörer wie der sandmann. Und vielleicht ist das ja die Lösung.

* How not to suck in Geocaching – Eine Einführung in das Thema ohne den erhobenen Zeigefinger und ohne Silberrücken-Gehabe? Bei Ingress gibts sowas, fürs Geocaching wäre das nach unserer Meinung auch ganz praktisch.

* Blogsalongtheroute – Wir haben ein wenig Kritik bekommen, dass wir derzeit den Geocaching-Aggregator nicht aktualisieren. Das ist richtig und berechtigt – und wir sind am Thema bereits dran.

* GeOrg-Connector – GeOrg, die älteren Hörer und Leser erinnern sich, ist nicht nur ein feines Geocaching-Werkzeug für Android-Geräte. Es läßt sich jetzt auch mittels eines Connectors an die Groundspeak-API knöpern – und versorgt fortan das Gerätchen mit aktuellen Queries.

* HellGeoLand – Zur Highspeed-Schiffstour auf die Hochseeinsel gibt es eine schicke Coin, ein feines Shirt – und noch die Möglichkeit, Teil des Spektakels zu sein. Für die Sonntagstour sind nämlich noch ein paar Karten zu haben.

* Was geht – Eigengott, seines Zeichens nicht nur Träger eines erheiternden Cachernamens sondern auch Reviewer, hat in seinem Blog die Frage “Für welche Caches brauche ich eigentlich eine Erlaubnis” beleuchtet.

* WWFM-Mega-Augsburg – Die Herren Zwischenmahlzeit und Rumburak67 planen für Augsburg ein Event im Rahmen der WWFM-Serie. Mit ein bisschen Glück und eurer Beteiligung springt der Mega-Status dabei mit raus.

* Crowdfunding I – Der Film “Lost Place LE” dürfte (müsste!) jedem bekannt sein. Die Fortsetzung kommt – das steht schon jetzt fest, obwohl der Zeitraum für das Crowdfunding noch gar nicht abgelaufen ist.

* Crowdfunding II – Bei dem Projekt Großstadtdschungel ist auch noch etwas Zeit, hier steht die Finanzierung der Coin noch nicht komplett.

* Crowdfunding III – Und dann war da noch dieses Finanzierungsprojekt

* Unsere Volkspolizei – Und zum Abschluß der Shownotes nehmen wir euch mit auf eine kleine Reise in unsere Vergangenheit. Sowas (!) mussten (!) wir (!) damals (!) singen (!!).

Wie immer gilt: Spaßhaben beim Hören und Cachen.

18 Kommentare

  1. Wow, was mit Crowdfunding so möglich ist. Ich glaube ich stelle mal ein Projekt auf die Beine. Wir kaufen den Hauptstadtflughafen und machen ein Lost-Place Erlebniszentrum daraus. Ganz legal! Vielen Dank für die angenehme Feierabendunterhaltung. Ihr veröffentlicht in letzter Zeit optimal für meinen Hardcore-Mittwoch-Abend-Abschluss. Immer wieder schön euch zuzuhören.
    Gruß witkiewicz

    • Meinst Du die Länge oder die Veröffentlichungszeit? Und: Danke! Es ist schön, von Dir hier zu lesen.

      • Der Zeitpunkt war gemeint. Die Länge ist so aber auch ganz prima. Ich komme fix und fertig nachhause und kann euch dann ganz entspannt beim Plaudern zuhören.

  2. Hallo,
    für die Tour nach HellGeoLand am Samstag, 13.4. gibt es noch eine Alternative:
    Ich und ein paar andere haben eine Gruppenfahrt von Cuxhaven aus organisiert. Abfahrt ist um 10.30 Uhr von Cuxhaven. Vorher gibt es ein kurzes Meet&Greet-Event am Schiffsanleger.
    Ankunft Helgoland: 13.00 Uhr
    Abfahrt Helgoland: 16.00 Uhr
    Ankunft Cuxhaven: 18.30 Uhr
    Zur Zeit sind noch rund 50 Plätze frei. Also wer noch am Sanstag nach Helgoland will, soll sich bei mir melden.

    Liebe Grüße aus dem Elbe-Weser-Dreieck (EWD),
    bajjab

  3. Hallo, ihr beiden.

    Ganz lieben Dank für die freundliche Erwähnung des Augsburger WWFM Events und die Grüße in den Süden. Es waren wieder einmal absolut unterhaltsame 77 Minuten mit Euch. Auch die Seitenblicke über den Tellerrand finde ich stets sehr interessant. Es gibt ja neben Geocaching auch noch eine Parallelwelt :-) .

    Herzliche Grüße nach Schwerin,
    Martin alias Zwischenmahlzeit

  4. Zum “Hörgenuss”: Meine Erfahrungen mit den “Polstern”des Plug sind nicht so gut. Sie verlieren bald ihre Formbarkeit und verschmutzen recht schnell. Der Sound selber ist genial.

    Ich hatte dann eine “getunte” Version mit Etymotic-Polstern statt der mitgelieferten. Offenbar gibt es diese (Ebay-) Schrauberstube nicht mehr. Dafür kann man verschiedene Polster zum Selberdranmachen auch so für wenig Geld kaufen: http://www.ebay.de/itm/KOSS-PLUG-CUSHIONS-THE-PLUG-REPLACEMENT-CUSHIONS-NEW-/251198792607?pt=US_Replacement_Parts_Tools&hash=item3a7c9d639f

    Die Lamellen-Lösung + Sekundenkleber sollte Dich zufriedenstellen. Die kann man nämlich gut reinigen! Allerdings hört man dann von der Außenwelt fast nüscht.

    *Einen* Tod muss man sterben…

  5. Ich hab bis jetzt nur den Anfang gehört, musste bei Sandmanns Demonstration der Tür aber sofort hieran denken:
    http://www.chilloutzone.net/video/wie-oeffnet-man-eine-tuer.html

  6. Auf Android gibt es auch das Locus/Locus Pro Kartenprogramm, welches auch eine sehr schöne Geocaching Live Funktion hat, und auch ein Plugin Geocaching4Locus.

    Es unterstUtzt mehrere Kartenmaterialien (Mapquest (Classic, Satellite, Hybrid, Classic[open]), OSM (Classic, OpenCycleMap, Transport, OpenPiste), OSM-regional und andere). K

    Es erlaubt unter anderem nicht nur Kartenausschnitte zur Offline-Benutzung herunterzuladen, sondern auch den Download der ‘nearest’ Geocaches und auch von Pocketqueries und hat einige Geocaching tools (Projection, Middle Point, Draw Circle, Draw Line, Field notes)

    Alles in allem ein sehr komfortables App mit dem man auch sehr gut offline cachen kann.

    • Das kann ich nur Unterstreichen. Seit einer Entwicklungspause bei C:geo bin ich bei Locus hängen geblieben (nicht auf dem Lokus). Für mich beim AndroidCachen die App der Wahl.

  7. Vielen Dank für den wie immer äußerst kurzweiligen Podcast.

    *klugscheissermodus an* Helgoland ist, wenn man einer großen Online-Enzyklopädie glauben darf, mitnichten eine Hochseeinsel, sondern wird dort als eine Insel auf dem Festlandsockel geführt. *klugscheissermodus aus*

    Viele Grüße aus Bremen

  8. Wiedereinmal ein sehr schöner Podcast. Zum Thema Flashmob hab ich da noch ein nettes Beispiel. Ich glaube so habt ihr Euch das gedacht.

    http://www.youtube.com/watch?v=sTHXIzHPyqE

    Gruß

    Alf16

  9. Boah, ich bin hocherfreut und zum Platzen stolz, bald den “Kirchenchirp” an unserer Brunner Kirche St. Georg zu montieren. Hätte nicht gedacht, dass ich in den Genuss eines “original and certified Dosenfischer Chirps” zu kommen.

    Natürlich liegt die Bürde, das Ganze dem Renommeé der Dosenfischer angemessen zu gestalten, schwer auf meinen Schultern.
    So bleibt mir eh nichts übrig, als es mit Bordmitteln (Luther: ich stehe hier, ich kann nicht anders ..) zu bewerkstelligen. Immerhin ich habe für die Finallocation schon mal die mündliche zu Zusage des Landwoners (in diesem Fall der Landlady).
    Sobald das Teil liegt /gepublished wird, gebe ich Bescheid.

    Ein großes herzliches Dankeschön an sandmann und aba!

  10. Viele Dank für einen wieder einmal kurzweiligen Podcast.
    Habe heute den Initiator des “Großstadtdschungel-Coin-Crowdfunding” kennengelernt und wollte über Euern Blog das Projekt ansehen.
    Bei Eurem Link hat sich scheinbar ein Fehlerteufel eingeschlichen?! Hier der Richtige: http://www.startnext.de/grossstadtdschungel.

    Danke für interessante Themen!
    Gruß aus Dortmund

  11. So was musste! ich früher auch singen und das Schlimmste ist, dass die Texte noch in meinem Hirn sind, wo ich den Platz doch für wichtigere Sachen brauchen könnte! Wenn Mutti früh zur Arbeit geht ….

  12. Vielen Dank, dass ihr wieder “on” seid! Zum WWFM-Thema von damals: Man schrieb das Jahr 2008. Damals wurde in einer Kooperation zwischen dem großartigen Geo Team Nordhessen und dem Welfen Cache Team Südostniedersachsen eine Pfingstevent Serie in Kassel auf die Beine gestellt. Deren Höhepunkt bildete dann das “WWFM Germany – Supervised by Herkules” (GC19BJY). Zur Eventserie gehörten u.a. ein Kletter Event, ein Bunker Event, ein Taschenlampen Event und vieles mehr. Das WWFM selbst hatte dann am Ende 417 Teilnehmer und 1 Geohund :-)
    Es war ein super Wochenende! Ich denke gern an die tolle Zusammenarbeit im und mit dem Orga Team und die super Aktionen zurück. Those were the days…..
    Viele Grüße nach Schwerin

  13. Vielen Dank, war wieder eine sehr unterhaltsame Sendung! Solltet ihr euch wirklich entscheiden das Thema Etikette der Cacher-Gemeinde mal aufzugreifen, könntet ihr das auch als kleine Rubrik einbauen, nach dem Motto :hier haben wir wieder ein Positiv- bzw. Negativbeispiel eines Logs, einer Aussage, eines Cachs oder ähnlich. Zum Teil habt ihr das ja auch schon gemacht.
    Die Cacher die uns zu unserem “ersten Mal” mitgenommen haben sind leider von der Sorte, die das System gerne in Anspruch nehmen, aber nicht bereit sind auch etwas zu geben, sei es auch nur der Log, schade.

    Ihr habt einfach eine tolle natürliche Art, der ich gerne zuhöre!

  14. Und als Antwort auf das Death-Start-Kickstarter-Vorhaben gibt es jetzt natürlich auch das X-Wing-Projekt! http://www.kickstarter.com/projects/simonkwan/crowdfunding-rebel-alliance-x-wing-squadron

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>