Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen: Geocaching-Podcast 178

Silvester war toll. Starten wir also ins neue Jahr. Selbiges präsentiert sich zumindest in unserer Residenzstadt Schwerin (man nennt sie übrigens auch Kronenstadt Schwerin) seeehr winterlich. Bibberkalt und ein wenig Schnee. Das ist die Situation.

Vorsatz 3: Club-Mate bei Frost nicht im Auto stehen lassen.

Die Themensituation stellt sich heute wie folgt dar:

* Schuhe – Das passt zwar überhaupt nicht ins Thema, aber die Zahl finde ich zumindest spannend: 30.000 Paar Schuhe versendet Zalando pro Tag. Toll, oder? Was man damit alles anstellen könnte. Zum Beispiel die Anzahl der Schuhe im sandmännischen Haushalt auf 30.003 anzuheben. Oder die Anzahl der Schuhe bei aba auf 30.003 anzuheben. Oder… oder… oder….

* Kartenfehler – Karten der Landesvermessungsämter müssen nicht unbedingt frei von Fehlern sein. Um diese korrigieren zu können, gibts maps4debugs.

* Wasserdicht – Der Fikki hat die, wie er sagt, ultimative, weil wasserdichte, Hülle fürs iPhone zu empfehlen. Bild und Video gibts bei Fikki.

* Wanderrouten – Google Earth kann jetzt auch Routenplanung für Wanderer und Radfahrer. Damit könnte man zum Beispiel einen Powertrail im Taunus planen, der auf 41 Kilometern Länge 100 Dosen zu bieten hat. Kommt auf die “Machen-wir-auch-noch-weil-wir-ja-sonst-nichts-zu-tun-haben-Liste”.

* QR-Codes – CacheZone hat einen neuen Dienst unter dem Namen QwikLog etabliert, der es beispielsweise Ownern ermöglicht, Cachern einen anderen (moderneren, netteren) Zugang zum Online-Log zu geben. Aber den Ideen sind wohl kaum Grenzen gesetzt… Wer einfach “nur mal so” einen QR-Code braucht, kann auf dem iPhone zum Beispiel das Tool hier nutzen.

* Steinlaus – Vom Aussterben bedroht und deshalb nur noch in einzelnen zoologischen Gärten zu sehen…

* MyGeocoin – In Bayern ist es offensichtlich noch übler als hier in Mecklenburg-Vorpommern: Für Facebook müssen die über die Landesgrenze. Erst dort darf man dann legal posten. Das machen jetzt auch Sepp&Berta so und haben DEM Geocoin-Shop eine Facebook-Seite spendiert. Willkommen ;)

* Bissextus – Events werden massenhaft stattfinden (Wintergrillen übrigens in Schwerin!), Caches werden für das ominöse Projekt 366 wie verrückt gesucht – und Logs werden in Massen am 29. Februar folgen. Wir tippen mal ganz mutig und ohne auch nur ein Indiz für eine näherungsweise Richtigkeit zu haben: um die 30.000 Logs am 29. Februar 2012 in Deutschlands. Eure Tipps? Passend dazu gibts in Hann. Münden einen Flashmob, bei dem Kippschalter eine Rolle spielen (merkste? merkste?).

Euch eine schöne Restwoche mit Dosenfischen: Geocaching-Podcast 178

16 Kommentare

  1. Cool! Dreimal Dosefischer in acht Tagen. Daran könnte ich mich gewöhnen… ;-) Merci

  2. Oh, ihr habt glatt was vergessen (wenn auch nicht 100% cachig):
    http://www.nightofthelivingmaps.org wird von OpenStreetMap veranstaltet und soll die Datenlage im ländlichen Raum verbessern. Da es zur Zeit zugegebenermaßen kalt ist, verlagern wir uns auf das Sichten von Luftbildern, dafür aber map around the clock ;)

    Wer Lust hat, kommt einfach vorbei, leider gibt es bisher aber nur 2 Parties in Deutschland, aber das wird ja vielleicht noch.

  3. Moin, download läuft, das wird heute wieder ein vergnüglicher Arbeitsweg. Gruß aus dem eiskalten Hamburg.

  4. Beim Log-zählen nicht die verschiedenen Logtypen vergessen! ;)

    ansonsten: vom geo_gott habe ich auch Notifications (“needs archived”) erhalten. Somit nicht sehr angenehm die Sockenpuppe!
    Wer eine Sockenpuppe aufgrund von Feigheit verwendet, ist mMn. recht armselig!
    Wenn man etwas kritisieren will, sollte man das frei heraus tun.
    Auch wenn der eine NA-Log sicher gerechtfertigt war.

    gruß

    Jens

  5. QREncoder ist die Lösung für den Mac mit der Festplatte drin, gibt’s auch im App-Store.

    Gruß
    Christoph

  6. Schön dass ich mal wieder Zeit habe Euch zu hören …

    Eine Frage ist mir beim lesen dieser Seite gekommen, wurde dann aber beim anhören beantwortet: Warum habt ihr 3 Schuhe? Gut. Im Podcast wurde dann von 3 Paaren geredet.

    Grüße aus dem popokalten Süden,

    Kai

  7. Es gibt auch einen deutschen Anbieter für den Schutz von PDAs, Smartphones und Tablets.

    Andres Industries

  8. Von September an bis heute die Podcasts nachgehört. Hat Spaß gemacht, nur was nun? Ihr solltet eure Frequenz mal ein bisschen erhöhen… ;)

  9. Zu meinen persönlichen Podcasthighlights gehört die Nr. 96, kann ich immer wieder hören. Der hat auch eine vernünftige Länge ;-)
    lg aus dem kalten Franken von Team punica

  10. Mir hat sich nicht ganz der Sinn von diesem QR-Code-Service erschlossen. Was ist denn der Vorteil gegenüber eines stinknormalen QR-Codes, in den ich einfach eine URL einbaue, auf die der User mit seinem Smartphone surfen kann ohne vorher eine proprietäre App installieren zu müssen?

  11. Was die Zahl der Logs angeht: Im Monatsdurchschnitt gab es weltweit(!) gerade mal rund 150.000 Logeinträge pro Tag. Da wage ich mal die Vermutung, dass 30.000 Logs allein für Deutschland vielleicht doch etwas hoch gegriffen ist. Aber ich habe wie immer auch hier gerne mal Unrecht ;-)

  12. Auf Eure Frage, ob noch jemand das Geocaching Plugin für GoogleEarth benutzt, muß ich meine Hand heben.
    Das hat bei mir vor allem historische Gründe. Bis vor einem Jahr hatte ich dort auch noch alle meine gefundenen Caches mit einem Pin markiert – vor allem auch die errätzelten Mysteries. In den letzten Wochen verwendet ich Google Earth wieder öfter, da ich bemerkt habe, das man Bookmarklisten direkt in GE anzeigen kann (Download als GE KML-File). Das hilft sehr bei “Best-Off-Listen” oder Caches, die für bestimmte Challange-Caches nötig sind.

    Viele Grüße aus Augsburg und macht weiter so.
    Quasselkasper

  13. Fehlt in den Shownotes nicht der Link vom Online-Routing für Wassersportler?

  14. Also so ganz hatte ich den Sinn von dem QR-Aufklebern noch nicht verstanden. Warum kauft man sich die, wenn es doch QR-Code-Generatoren gibt.
    Und als dann eurer Bsp. kam, dass man es ja an TB heften könnte, musste ich gleich an die GeoKretys denken. Dort kann ich sogar die Etiketten mit einem QR-COde versehen.

    Ansonsten war es schöner Podcast, bei dem ich schön entspannen konnte.

  15. Die Diskussion zu den Automarke war klasse! Audi A7, A6 usw. wie wär es denn mit der Webvariante an Bezeichnung A7.1 oder A6.3?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Projekt 366 (2) – Ein besonderer Tag | GnostiQ Geocaching Blog - [...] regelrecht zelebriert. Groundspeak wird eigens für diesen Tag ein Souvenir spendieren. Und die Dosenfischer wetten wieviele Logs an diesem ...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>