Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen: Geocaching-Podcast 165

Das ist immer noch mein Spiel, mein Spiel. Das Spiel macht Spaß. Das werden die Teilnehmer des 1. Geocoinfest in Europa mit Sicherheit bestätigen. Am vergangenen Wochenende konnten sie in Köln in epischer Breite ihrem Hobby frönen. Vor allem Coinverrückte, Coinsammler, Coinliebhaber und Coininteressierte (aber auch Coinhersteller und Coinerfinder sowie Coinlizenzvergeber und Coinbewunderer) kamen in der Domstadt voll auf ihre Kosten. Mittlerweile stapeln sich die Attended-Logs zum Listing, und das Event macht sich daran, zum meistbesuchten Geocaching-Event ever und worldwide zu werden. Großer Respekt an das Orga-Team, wir plaudern eingangs stellvertretend mit Herrn tuennes über das, was da von Freitag bis Sonntag in Köln gerockt hat. Punk, sagt er. Der Herr tuennes. Punk, weil das Event ziemlich groß war. Was er verschweigt: Weil das Event ziemlich gut organisiert war und bei den Besuchern, der bisherigen Resonanz nach, bei allen Teilnehmern richtig gut angekommen ist.

Und es geht heute noch um dies:

* Treue Retter und Betonschiffbezwinger – die Treue in Bremen war der Ort, wo wir unsere erste CD präsentiert haben. Uns verbindet also mit dem Betonschiff auf der Weser einiges. Genau das ist der Grund, warum uns das, was auf der Treue passiert ist, beschäftigt. So beschäftigt, dass wir helfen wollen. Im Podcast erklären wir, warum und wie. Details zur Aktion, die dann auf dem Geocaching Store von Peter laufen wird, gibts zeitnah nachgereicht.

* Krankenkassen und Geocaching – “man” hat sich wieder “was” ausgedacht und macht jetzt auf Fitness-Scout mit den “besten Geocachern” und so. Übliches Marketingsprech üblicher Aktionen üblicher Verdächtiger. Lest besser dort, wir schneidens nur kurz an.

* TC3.0 – bei Terracaching bewegt sich was. Nachdem der Betreiber zu Jahresbeginn gewechselt hat, scheint jetzt neuer Schwung in die (alternative) Plattform zu kommen. Neue Funktionalitäten und eine neue Optik sind angekündigt.

* Welle Geocache
– kann man sich gut anhören, den Podcast zu den vielen Events der letzten Zeit. Mit extremstem Hach-Faktor übrigens. Extremst. Echt.

* Verify a find – auf opencaching.com (die älteren Hörer erinnern sich…) gibts jetzt auch die Möglichkeit, Funde verifizieren zu lassen. Per QR-Code oder manuell getipptem Zahlencode.

* Falk goes Geocaching – zwar bringt das neue Falk IBEX cross neben “normalen” Wander- und Radroutingfunktionalitäten auch ein bisschen was fürs Geocaching mit, allerdings scheint das nicht so der ganz grosse Wurf zu sein. PQs lassen sich problemlos importieren, für echtes paperless Caching fehlt dem Navi offensichtlich Funktionalität. Weiteres Navi-Thema, das nur am Rande interessant ist, ist ein neues TomTom, das Twitter kann.

* Geocaching Apps – von Phil gibt es, zusätzlich zu den bekannten Tools wie c:geo, den Hinweis auf neongeo. Eine App für Android, die dem Feedback der Benutzer nach funktionell und auch entwicklungstechnisch “gut drauf” ist. Stichwort Android: Eine gute Übersicht über Outdoor-Smartphones mit Android als Betriebssystem gibts, natürlich, bei Navigation professionell. Ach ja: Die Dosenfischer gibts jetzt auch als App für (zunächst nur) Android-Smartphones im Market.

* Schweiz, wir kommen – und zwar als Reisende zum Hören. joluk schickt eine Coin auf die Reise durch die Schweiz. Danke dafür!

* Regen-Alarm – in die Rubrik “falls man das mal braucht” gehört die App für Androiden, die “vor nahendem Niederschlag wie Regen oder Schnee durch einen stillen Alarm warnen” kann.

* Garmin Rino – das sind diese lustigen Gerätchen mit zwei Antennen. Die martialische Inszenierung ist ja nichts für uns Verweigerer, aber die Gerätchen sind schon lustig.

* Zwei Links mit Umlauten – Eastpak versorgt uns regelmäßig mit allerlei Nützlichem und Hilfreichem auch außerhalb der wunderbaren Geocaching-Welt. Diesmal gibts die Lärmkarte und die ÖPNV-Karte.

Na und am Ende reden wir noch ein bisschen über Magellan und Garmin. Pferde und Bisons. Und ungeküsste Frösche. Na so ungefähr jedenfalls.

Dosenfischen: Geocaching-Podcast 165

20 Kommentare

  1. Oh supi! Da hab ich ja noch was für die Ohren auf dem Nachhauseweg ;-) . Vielen Dank.

    Viele Grüße
    Gerald

  2. Totes Pferd… YMMD! :lol:

  3. Mal wieder sehr unterhaltsam und lustig. Herr aba hat ja auch schön gefeiert ;)

    DFDP

  4. Könnt ihr bitte mal mit der falsch information aufhören, das c:geo erst seit kurzem OpenSource ist.
    c:geo ist schon seit dem 22.07.2010 OpenSource, da steht das “Initial” Commit https://github.com/carnero/c-geo/commits/master?page=30 .
    Nur haben sich anscheinend zuvor nicht sehr viele für die Source interessiert.
    Das ist z.B. eine Informative Grafik https://github.com/carnero/c-geo/network

    Viel Spass

  5. @Dosenfischer-App (Android):

    Hab sie mir gleich mal geladen und etwas damit rumgespielt. Sieht so weit sehr gut und funktionell aus. Vielen Dank dafür!

    Mir ist nur aufgefallen, dass bei einigen Beschreibungen zu den Podcasts die Links in der App nicht angezeigt werden. Der Text ist zwar da aber halt nicht als Link und auch nur bei einigen.
    Gerade wenn es darum geht den Pod für schlechte Zeiten (kein Empfang) auf dem “Zmartpfon” zu konservieren, wäre es unkomplizierter wenn wenigstens der Download-Link funktionieren würde.

    Aber wie schon gesagt, ansonsten ist die App eine tolle Sache!

  6. @dunkleaura.
    das ist mir neu. ich bin bislang davon ausgegangen, dass carnero den code erst vor kurzem die quellen unter (ich glaube es war die apache 2.0) lizenz gestellt hat. ich kann mich aber heftig irren.

    ach: nachtrag – diese quelle laesst mich obiges auch so interpretieren: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Geocaching-App-c-geo-lebt-als-Open-Source-weiter-1278839.html

    ist aber kein grund zu streiten ;) c:geo ist prima, ohne frage, und es ist schoen, dass es weiterentwickelt wird. punkt.

  7. @aba: Weil heise ja immer so gut und gründlich Recherchiert und nicht nur das was andere verbloggten aufnimmt. ;)
    Heise las auf n Blogs (die nicht Recherchierten) das c:geo neu OpenSource ist also plapperten sie einfach nach. Denn selbst Recherchieren wäre ja Arbeit = man power = braucht Zeit = kosten = unnötig, da rand Thema und nicht kritisch wenn es fehlerhafte Information ist.
    Der erste Fork (Abspaltungen) ist aus dem Commit vom 6.12.2010 entstanden (siehe Network Graph), was heisst das Projekt muss mindestens seit dem 6.12.2010 Quelloffen sein, was nicht heisst das es im market kostenlos sein muss. ;)
    Aber auf den Schlusssatz können wir uns einigen (auch wenn ich die app selbst nicht kenne). :)

  8. @dunkleaura.
    danke fuers aufklaeren. wir werden uns bemuehen, das kuenftig zu beruecksichtigen ;)

  9. Haloa!

    Ähm – diesmal ist es der etwas andere Podcast. Ihr hattet definitiv Spaß?! Die Hersteller hat die Zusammensetzung der Mate geändert?

    Erfrischend *fg*.

    Viele Grüße
    TJ.

  10. Zum Thema Geocoinfest. Wie kann man diese Veranstaltung so hoch loben? Das war eine reine Verkaufsveranstaltung aus der man hätte mehr machen !müssen!
    Es kam mir vor wie eine moderne Kaffeefahrt für junge Leute.

    Ich habe so ein wenig die Eventcaches vermisst. Ein schöner Mysterie den man in der Gruppe gelöst hätte oder ähnliches hätte man schon realisieren können.

  11. Hey Goldie, warst Du NUR Sonntag vor Ort ??? Das was dort an Veranstaltungen von FREITAG bis SONNTAG geboten wurde dürfte bislang einmalig sein. Da scheint wohl einiges Unwissen bei Dir vorzuliegen. Das Motto des Events lautetet ferner “FindFriends” und nicht “FindCaches”. Wenn Du kein Coinliebhaber bist warst Du einfach auf der falschen Veranstaltung. Wenn die besuchten Caches diese Menge an Cachern verträgt und die Locations weder verbrannt noch zerpflügt worden sind, dann spricht das sicher für die Veranstalter. Wenn Du ein Mystery lösen möchtest, dann empfehle ich Dir: http://coord.info/GC1K2RA, wenn Du mit Freunden zusammen sein willst dann, und nur dann besuche weiterhin Events.

  12. Halla Aba,

    wo ist denn der Link zu der Uhr??

  13. hier ist der link, sorry ;)
    http://mutewatch.com

  14. Betreff: Treueretter T-Shirt

    Hallo zusammen,

    das t-shirt habe ich schon bestellt, aber wofür steht eigentlich der Schriftzug “DFDT”?

    Viele Grüße aus Karlsruhe,
    SteBu76

  15. @sandmann

    Damit wäre die Frage des Tages – ebenfalls DFDT – beantwortet, vielen Dank.

    Hoffentlich hilft die Aktion der Treue und die finanzielle Lage entspannt sich recht bald, sodass dort noch viele Konzerte und Events stattfinden können!!!

  16. … durch irgeneinen Vorgarten in einen Pool fällst und hinterher immer noch weißt, wo du eigentlich lang musst … yeah! Genau!

  17. Die T-Shirts nur noch bis übermorgen bestellbar! Also die zur Treuerettung. Wollte ich nur mal anmerken, weil das “zeitnah nachgereicht” vielleich sonst n bisschen zu spät kommt, oder?

  18. Sooo, ich hätte da noch eine Herzensangelegenheit, die das 1. Geocoinfest Europa http://coord.info/GC2GPHN betrifft. In den letzten Wochen/Monaten haben wir viel davon gehört. Von der tollen Idee, der sich selbst überholenden Planung und dem unglaublichen Zustrom gleichgesinnter, die bei einem der (oder sogar dem?) bestbesuchten Event weltweit ever und überhaupt zusammenkommen, um sich gegenseitig bunt lackiertes, geprägtes Metall zu zeigen. Von den tausenden Begeisterten, den wunderbaren Touren, der tollen Stimmung…

    Alles schön – wenn ich da nicht eines Tages zufällig gesehen hätte, dass einer meiner Coins auch vier Wochen nach dem Event noch immer im Inventory des Cachelistings gelistet ist. Da ich mal davon ausgehe, dass da nicht noch irgendwelche Münzen unter der Heizung im Veranstaltungsort rumliegen, hab ich mir die Liste der Trackables angesehen. Auch heute, am 03. Oktober, sind dort noch rund 200(!) Münzen und TBs gelistet. Nach 5 Wochen dürfte man doch erwarten, dass man die mitgenommenen Gegenstände auch loggt – wenn man denn dokumentieren will, dass diese nun in den “Besitz” übergegangen sind und weitertransportiert werden.

    Soll ich jetzt anfangen zu glauben, dass einfach unheimlich viele Cacher zu trödelig sind, und die Dinger einfasch nur noch nicht geloggt wurden? Oder muss ich mich mit dem Gedanken “anfreunden”, dass mehr als 2% der Trackables Dieben zum Opfer gefallen sind? Die erste Variante fände ich nur doof, bei der zweiten kommt mir langsam die Galle hoch.

    Danke für das Ventil ;-(
    VH1derland

  19. Herrlich unterhaltend und zum Mitschmunzeln bringend. Dosenfischer in wöchentlicher Dosis ist grade zu wenig. Zum Glück gibt es ja einen Riesenpool zum Nachhoeren.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Langsam gefällt mir OpenCaching.com immer besser… auf rehwald.eu - [...] Dosenfischer)   Verify Find Wenn jetzt noch eine erkleckliche Anzahl an Caches dort auftauchen würde, [...]
  2. Die Treue darf nicht untergehen… | Geschichten aus dem Fegefeuer - [...] bereits in Kooperation mit den Dosenfischern einen Plan entwickelt von dem Ihr in dem Podcast #165 etwas hören könnt. Die Idee ...
  3. 1. Paderborner GEO-RUN-EVENT » Geocaching-Paderborn.de - [...] Diese Dosenfischer behaupten in ihrem Podcast 165 (Minute 32:12), dass Geocacher bevorzugt XXXXL-Shirts tragen und einen höheren BMI als der ...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>