Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 154

Gar nicht mal so schlecht, wenn man so an einem Mittwochabend den sandmann aus dem Bett holt. Eigentlich müsste es doch genau andersrum sein – vom sandmann ins Bett bringen lassen. Aber der dienstägliche Probenabend schrie förmlich nach Schlaf.

Und Achtung: Ja, wir haben mal wieder die Uhr völlig aus den Augen gelassen und uns hier und da ein wenig festgeplaudert. Daraus resultiert nun ein bisschen Überlänge. Quasi. Aus Gründen. Nämlich.

Zeichnungen: Faraun und Nugur

Das sind unter anderem unsere Themen:

* GC Schnack – Die App ist von Apple im Appstore freigeschaltet worden. Geocaching-Nachrichten aus Blogs, Foren und Twitter frisch auf das Handy. Für Android gibts das auch. Schon länger.

* Geocaching und private Daten – Wer seine privaten Daten, also auch Telefonnummer und Mailadresse, auf anderen Portalen hinterlässt, sollte wissen, was er tut. Das betrifft nicht nur, aber auch, Geocaching-Seiten.

* Cupodo – was passiert, wenn man ein bisschen Geocaching, ein bisschen Foursquare/Gowalla/Friendticker nimmt, in einen Topf wirft und das Ergebnis runterprogrammiert?

* Geocaching-World – HeadHardHat (you may know him from geosnippets.com) geht mit einer Fernsehsendung auf den Kanal. Das Ergebnis ist in seinem Blog zu sehen. Und natürlich auf RVNN.tv

* Current Status – Während wir noch den Beitrag hier schreiben geht das “große Update” bei geocaching.com laut Twitter in Phase 2. Wir sind gespannt, wann die Seite wieder da ist und vor allem, was sich verändert hat. Darauf dürften auch einige Entwickler mit Spannung warten. Denn eine Reihe von Diensten, wie TB-Run, TB-Rescue oder auch Geocaching-Apps, nutzen Daten von geocaching.com.

* Barrierefreies Geocaching – Ein Thema, über das wir schon mehrfach (die älteren Hörer erinnern sich) gesprochen haben. Auf der Geocouch gibts dazu nochmal ein paar (wichtige) Gedanken.

* Kleine Taschenlampe brenn’ – [Martin] hat seine Impressionen vom Norddeutschen Taschenlampen-Event in einer Galerie in seinem Blog veröffentlicht. Schöne Momentaufnahmen, unter anderem von der Feuershow von Mrs. Tuermchenhaus.

* 4 Jahre und 10.000 Caches – Tafari, Reviewer in Österreich, resümiert die ersten vier Jahre seiner Reviewer-Tätigkeit in Österreich. Und nimmt den geneigten Leser mit auf eine kleine Reise in die Geocaching-Community unserer Nachbarn.

* MonumenteJugoslawische Monumente mit einem kleinen Hang zum Futuristischen.

* Challenge Caches – kleine Korrektur von Okeanos (Owner von u.a. diesem Cache) zum letzten Podcast: Keine Logbedingung, sondern ein tatsächlich gewollter Cachetyp. Sowas von offiziell, dass es dazu bald ein Icon geben wird.

* Ich such Dosen – Zwar noch nicht die Rolltreppe, die sich der sandmann für T5er unbedingt wünscht. Aber immerhin ein Anfang.

* GC2Mega – Wir freuen uns sehr auf ein Event im Ulmer Fort. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, kann sich ans Team Bashira (Route Dortmund/Köln => Ulm) oder die Geoborkis (Route Magdeburg/Dessau/Leipzig => Ulm) wenden.

* Geocoins – Team Conivo hat wieder wunderschöne Coins entworfen. Gibts direkt auf der Seite.

* Dosenfischer CD und Coin – Ab kommender Woche ist auch die Neuauflage unserer CD mit neuer Coin (und beides jeweils auch einzeln) bei mygeocoin.de erhältlich.

* Magellan Promotion Profi – Magellan bringt sich nicht nur wieder als Sponsor von CITOs ein. Nein, man kann sich auch als Promo-Profi bewerben. Immerhin gibts neben Leihwagen und Unkosten auch 5.000 € zu kassieren. Dafür gibts aber einen straffen Plan und ein volles Programm.

Dosenfischen – der Podcast 154

14 Kommentare

  1. Na den ziehe ich mir ja gleich noch rein :)
    Danke dafür und Grüüüße

  2. - ich muss dem Sandmann heute doch etwas widersprechen, bei http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=f0fb9de8-7b5c-4258-adc8-f8b28b6e58d6 habe ich im Prinzip das Spiel genutzt um überspitzt zum Besten zu geben und die Reaktionen waren mehr als positiv
    - @aba vergiss die unsichtbare Heike und mich nicht, wir wollen doch auch zur Bergbahn (na gut, Heike weiß es noch nicht) 8-) Sicherlich unter ähnlichen Voraussetzungen wie beim Sandmann, also erst mal sehen was für “Profis” dabei wären

  3. Ulmer Fort meets Bremer Treue. Da haben sich meine beiden Lieblingsevents gepaart. Hach.

  4. Lustig –

    http://coord.info/GC2D0V1

    hier ist ja die Challenge gelistet, die ich schon erfüllt hatte, bevor es die Challenges gab.
    Schade nur, das ich bis auf weiteres nicht dahin komme, der diesjährigen Termin ist leider geplatz.

    Mittlerweile kann man ja fast reverse arbeiten, man sucht sich die Challenges passend zu seiner Statistik.
    :D

  5. Haloa!

    In Sachen HeadHardHat: Der gute Andrew hat ja schon laaaaange einen Juhtjuhp-Kanal : http://www.youtube.com/user/headhardhat

    Dort zeigt er schon seit Jahren, wie man wo was versteckt, wie man was tarnt und … und…

    Also Dinge, die in diesem Land videotechnisch erst viel später “neu” erfunden wurden.

    Euer Kommentar zum TV-Beitrag lässt allerdings darauf schließen, dass dort die U-Tuben-Variante ausgestrahlt wurde.

    Es dankt für den Podcast
    mit vielen Grüßen
    bis in Ulm

    TJ.

  6. @ galadhdil:

    Das nennt man FORTpflanzung ;)

    Könnt ihr Euch eigentlich vorstellen wie viel Spaß es macht abends zum Sonnenuntergang im FORT zwischen 2 Dutzend genau so Verrückten zu sitzen und das Kommende zu planen?

    http://img.geocaching.com/cache/7c7a9d6c-e190-41e0-b102-6b37a213a04e.jpg

  7. Ich höre gerade euren Podcast und
    zum Thema WhereIgo:
    Wir werden jetzt Himmelfahrt 4 Tage
    am Schweriner See Zelten.
    Meine Frau will unbedingt den WhereIgo zu ende machen.
    Das spricht doch schon für sich :)

    Natürlich werden dann Pipi und Jim Knopf angegangen.

    Die Android WhereIgo software ist leider nicht ganz so
    intuitiv zu bedienen.

  8. Auch wir haben unseren schwerinbesuch Ostern durch die beiden whereigos gekrönt, aus meiner Sicht die besten whereigos, die ich bisher gemacht habe! Aber wo waren denn nur die Berge, die Sandmann heruntergerollt ist?
    Aufm teide war ich auch schon und dort auch kurzatmig. Damals war ich auch unter vierzig. Meinen bisher höchsten Caches auf fast 3400m war soo schlimm nicht, auch weil es vom Parkplatz nur 1-2km bis dahin waren. Wichtig ist, dass man seine belastungsgrenze kennt und immer knapp unter dieser bleibt, so kann man es schaffen. Läufer wissen was ich meine. (ich will da hoch!)
    Achja, aus irgendeinem Anlass darf ich hier nochmal auf die absolut empfehlenswert Webseite von Elena, einer ukrainischen Motorradfahrerin, die etliche touren in die Sperrgebiete um Tschernobyl unternommen hat, es fotografisch und textlich dokumentiert hat http://www.kiddofspeed.com/
    Ach, und noch was: 5000 EUR um in so einem gruseligen Defender durch d zu Gurken, ist etwas wenig. Danach haste ja bandscheibenvorfall und nen Hörschaden!
    In dem sinne

  9. Hallo Ihr Beiden,

    zunächstmal vielen Dank für Eure spritzig witzigen Kommentare rund ums Dosenfischen.
    Ich bin zwar ein “alter” Hase, aber ein Genußcacher mit einem immer größer werdenden Kind. Das ging bei unserem Einstieg noch nicht zur Schule. Damals begannen wir mit einem Garmin eTrex, das noch nicht “high sensitiv” war. Da wir ein Herz für Newcomer haben (ich habe schon einige Leute neugierig gemacht! u.a. hat mein größeres Kind gerade mit der Jagd nach den Dosen begonnen), würde ich mein nostalgisches Gerät gern dem Team Actimel schenken. Ob die wohl die alte Technik haben wollen?? Sie liegt nur im Schrank. Wir sind jetzt eher mit dem oregon unterwegs.

    Macht weiter so!

    Hakima+ Sohn

    • Das ist ja der Hammer… Wir stellen gern den Kontakt her – hab eben schonmal eine Mail an die Jogurt-Freunde geschrieben. Großartig, Euer Angebot!

  10. wie cool ist das denn… danke hakima+sohn. grossartig!

  11. War es im Podcast 154 in dem ihr vom vermeintlich letzten Dosenfischer-Logbuch schriebt? Ich meine wohl. (Ich komme da momentan noch etwas durcheinander, da ich gerade dabei bin, die übrigen 153 ebenfalls zu hören. ;-) )
    Auf jeden Fall ist es nicht das letzte Dosenfischer-Logbuch. Im Cache GC1R84W habe ich vor kurzem auch noch eins gefunden.

  12. Moin,

    ich höre gerade mit Freude, das der Sandmann wieder mit dem loggen angefangen hat. Natürlich bin ich Stolz wie Oskar, das meine “Reden an das Volk” ;-) Wirkung gezeigt haben. Sehr schön, lieber Sandmann. Ich freue mich! Ich freue mich insbesonders für die Leute, die ein schönes Log von Dir in ihrem Listing haben werden. (Wann kommst Du nochmal wieder nach Flensburg?)

    Grüße aus Flensburg! (wie war das noch im Podcast? “Von ganz oben an der Küste”) – Blinker1980

  13. An dieser Stelle nochmals danke an Euch für die nette Promo meines Artikels über Handicaching, viele Grüße und weiterhin viel Erfolg beim Podcasten!

Trackbacks/Pingbacks

  1. GC2MEGA | GnostiQ Geocaching Blog - [...] unser erstes Mega-Event (wenn es denn eins wird; Stand jetzt 284 will attends…). Ein schönes Dosenfischer-Konzert gibt es auch ...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>