Wir nennen es Dosenfischen

Dosenfischen – der Podcast 105

Gleich mal vorab: Wir haben heute einen kleinen Betatest (wir twitterten davon, ohne zu ahnen, was dann passiert…) gemacht und können schon ankündigen, dass der nächste Podcast sowohl live (also richtig live) als auch konserviert über iTunes oder unsere Seite zu konsumieren sein wird.

daisy-winter-in-mecklenburg

Aber zur heutigen Ausgabe, immerhin schon Nummer 105. Das Wetter bestimmt ja allerorten die Tagesnachrichten. Schnee gibts natürlich auch hier reichlich. Aber trotz der winterlichen Verhältnisse hat sich in puncto Geocaching in den vergangenen sieben Tagen eine ganze Menge getan. Und gibt Raum für Spekulationen. Jedenfalls für uns.

Aber schön der Reihe nach:
* Daisy in Mecklenburg – Der sandmann war im mobilen Außenstudio unterwegs und berichtet live von der Piste (Link für iPhone-Nutzer: sandmanns Nachtfahrt).
* Updates bei geocaching.com – Groundspeak hat der Plattform ein paar optische Korrekturen verpasst und auch unter der Haube gewerkelt. Details findet ihr unter anderem bei Carsten, JeeperMTJ und bei Tafari.
* Lost in Space – Ein Cache in Berlin sorgt für Wirbel, ist er doch seit Anfang Oktober ungefunden (in Berlin!), war eigentlich “nur” D3 und treibt etliche Cacher in den Wahnsinn.
* Naturverträgliches Geocaching – Der Deutsche Wanderverband und Garmin geben ihre Position bekannt. Und sorgen dadurch natürlich einerseits für Diskussionen, ernten andererseits aber auch Zustimmung.
* Auf Wiedersehen CacheTube – Willkommen Cachemedia. Unmittelbar nach dem Ende von CacheTube gibt es ein neues Portal, um unter anderem Videos (natürlich mit Geocaching-Bezug) abzulegen.
* MapSource auf PlatteEin Patch, um mit MapSource generierte Daten nicht direkt aufs Gerätchen zu schieben (Achtung: Anmeldung erforderlich)
* Alltagssprache – Wir tun was für die Sprache. Auch wenn wir das manchmal nicht so eng sehen. Auf jeden Fall der Link zum “Atlas zur deutschen Alltagssprache“.
* Coins und Shopping – Die leider ausverkaufte Midwinter bei MyGeocoin, der sandmann ist jetzt stolzer Maxpedition Linksträger und wir erwähnen auch Adventure-Caching.
* … oder telefoniert Du noch? – Telefoniert man sich nur noch durch Caches? Hat nicht grundsätzlich was mit Erics Vermächtnis zu tun. Aber HHL’s Note triffts.
* Ilberstedter RundwegRund um Ilberstedt von Cache zu Cache
* Der Tag ist…Projekt Tagesname von @olandor

Puh.
Viel Spaß mit Dosenfischen – der Podcast 105.

22 Kommentare

  1. CacheMedia bekommt in nächster Zeit noch ein Update damit auch Mobile Geräte in den Genuss von den Videos kommen. :) Also seit gespannt.

  2. Gute Besserung – hoffe der Sandmann überlebt die Nacht das klang ja echt übel. ;)

  3. Sehr geehrter Herr Aba,
    für Ihre Annäherungsversuche bin ich völlig unempfänglich und ich werde nicht mit Ihnen Essen gehen. Auch wenn Ihre Einschätzung, dass wir an dieser mehr als unglücklichen Umweltverträglichkeitsproklamation nicht beteiligt waren, bedauerlicherweise den Tatsachen voll entspricht.

    Herrn Sandmann danke ich für die sehr wohlwollende Erwähnung und Betrachtung unserer Sprachnutzung und wünsche schnelle Genesung von der Erkältung.

    Mit besten Grüßen
    Ihre
    Brigitte Schulze-Löffelholz
    (Stellv. Pressesprecherin)

  4. - Live? Nee, eher nicht, wäre mir einfach zu spät, aber interessante Idee!
    - ich habe mich bei CacheTube genauso wie bei Cachemedia immer gefragt: Wozu? Das gebündelt zu sammeln, nunja… Mir als “Anbieter” bringt das maximal mehr Arbeit, bei YouTube gibt es nette Tools die mir das Wandeln und hochladen ohne das ich was tun muß und gut ist… Und wen das interessiert der abonniert den Kanal oder das Blog. Ich wünsche Cachemedia viel Glück, aber glaube nicht so wirklich an einen Erfolg.
    - lebt der Sandmann noch?
    - die Kälte hat einen ENTSCHEIDENDEN Vorteil, es ist ein absolutes Erlebnis jetzt durch den Wald zu stiefeln, völlig ALLEIN! Gut, kalt ist es auch 8-) - Die Formulierung “…mein Stuhl quarzt” könnte auch falsch verstanden werden 8-) Da hilft vielleicht eine Darmspiegelung? Sorry, aber der musste jetzt sein 8-) - zum Telefonjoker sei noch einmal gesagt das ich gar nichts dagegen habe und das ja auch selber nutze, nur lohnt es sich mal selbst zu überprüfen ob man nicht VIEL zu schnell anruft?! Da Gefühl den Cache am Ende OHNE Joker gefunden zu haben ist aus meiner Sicht dann auch noch mal viel schöner!

  5. Als Betatester durften wir die Dosenfischer ja tatsächlich live mithören und per Kommentare interagieren, was sehr viel Spaß gemacht hat. Bin sehr gespannt, wie sich das Ganze entwickelt, zumal ich viele interessante Möglichkeiten darin sehe. Wir haben mal ganz kurz “Schillerstrasse” gespielt und Aba war aufgefordert das Wort “Frühlingserwachen” einzubringen. Ich hätte so gern Thoms Gesicht gesehen, als das Wort ein wenig ohne Zusammenhang tatsächlich fiel *LOL*. Ein kurzes Stocken und der irritierte Blick war förmlich zu “hören”. Ich freu mich auf nächste Woche! LG, Claudia

  6. Der Link zum MapSource-HDD-Patch ist leider unvollständig.
    Hier nochmal komplett:
    http://www.gps-forum.net/mapsource-patchen-um-gmapsupp-img-auf-hd-zu-ermoglichen-t1097.html

  7. Moin,

    war mal wieder klasse die 105… Wo ihr gegen Ende beim Thema Nachtcaches wart…. “Stirb Langsam – Jetzt erst Recht (NC)” GC21VR3 der Wahnsinn! garnicht weit vom gegen Muh, so 40 Km…. Ich hab ihn gemacht und war begeistert. Würde jederzeit wieder mitgehen… Ist leider (aagbeerr vviieelleeiicchhtt aaauucchh gguutt ssoo) grade weren Schnee und Eis disabled wird aber noch defunden.

    Häuptling

  8. @D-Buddi
    Der Stuhl knarzt. Gequarzt wird oben.

  9. Wenn das mit uns in der “Presse” so weiter geht, werden die Versicherungen eines Tages diese Frage stellen…

  10. Da ist noch ein anderes Klackern: Bspw. beim Textteil, wo von ADO und der Axt die Rede ist. Klingt so, als würde das H2 leicht auf dem Stativ hin- und herwackeln. Kurze, schnell abklingende mechanische Schwingung. Jedenfalls nix mit Stuhl oder Tastatur.

  11. Kann das mit dem Schnupfen und dem Leid des Herrn Sandmann sehr gut nachvollziehen! Meine Frau sagt immer: “Bei Deinen Knochenbrüchen hast Du nie so viel gejammert wie bei den wenigen Schnupfentagen…”

    Gute Besserung an dieser Stelle!

    Gruß
    Christoph

  12. So … jetzt hatte ich endlich auch Gelegenheit, den ersten Podcast des Jahres anzuhören. Hat mir gut gefallen. Ihr seid ja richtig locker drauf. Macht Spaß Euch zuzuhören.
    Was das Cachen im Winter angeht, so habe ich dank meines neuen Jahresmottos “A cache a day keeps the doctor away” gar keine andere Möglichkeit, als bei diesem Wetter rauszugehen. Seit 27. Dezember habe ich jetzt jeden Tag mindestens 1 Cache geloggt. 19 Tage am Stück, heute mal nicht mitgerechnet. Mach Spaß, auch bei Wind und Wetter … oder sogar noch viel mehr, weil man so richtig “draußen” ist.
    Einziges Problem … Die im Winter findbaren Caches in der Umgebung gehen mir so langsam aber sicher aus. Leider haben die wenigsten Caches ein “available in winter” als Attribut, auch wenn sie problemlos zu finden wären. Ebenso fehlt in der Regel auch das “not available in winter”, wenn der Cache definitiv nicht zu finden ist. Also bleibt einem nur das lesen der Logs, was zwar manchmal erheiternd aber sehr zeitaufwendig ist. Nun ja, heute verschlägt es mich nach Minden. Werde also in Mottis-Gefilden suchen. Mal sehen, was es dort so gibt.
    Danke für den Hinweis auf die Versipack. Habe jetzt noch mal danach gesucht und festgestellt, das es die auch in einer S-Variante für Linksträger gibt. Hatte das bisher nicht mitbekommen und immer von einem Kauf abgesehen, weil rechts die Frau Sterntaler geht ;-) Jetzt gibt es keine Hindernisse mehr …
    “Lost in Space” ist wieder mal eins von diesen Rätseln, die sich mir irgendwie überhaupt nicht erschließen. Aber da bin ich ja glücklicher weise nicht der einzige, dem das so geht. Bastele gerade selbst an einem D5er Rätsel für die Filmkenner unter den GeoCachern. Das wird auch nicht wirklich einfach werden, aber lösbar. Die ersten Tests laufen gerade und die Betatester schwitzen selbst bei Daisy-Wetter. Sobald das Wetter besser wird, geht der an den Start. Ich halte euch auf dem Laufenden.
    Grüße aus dem Extertal!
    Jochen von DieSterntaler

  13. Ich hab’s tatsächlich mit “Grüßen” in den Podcast geschafft…!
    ;)

  14. Das Klappern macht einen fertig..

  15. Das Tickergeräusch kommt mit Sicherheit von der Ladestation des Defilibrators, welchen der Herr Aba freundlicherweise für den Sandmann mitgebracht hat. ;-P Hoffe, das Teil wird nie benötigt und wünsche gute Besserung!
    “Nur” das Gegenmuh zu finden ist schon eine Herausforderung, anschliessend noch ein paar weitere Nachtcaches einzusammeln ist ein wirklich ambitioniertes Ziel. Ich bin gespannt, wie weit ihr kommt…
    Viel Erfolg!

  16. Wir haben mal ganz kurz “Schillerstrasse” gespielt und Aba war aufgefordert das Wort “Frühlingserwachen” einzubringen.
    Ach deswegen… :D

    Wünsche auch gute Besserung und schließe mich der allgemeinen Sorge an: Lebt der Sandmann noch?

  17. He, warum funktioniert den “cite” nicht?
    Also der erste Absatz meines letzten Kommentars war natürlich ein Zitat von Sepp & Berta

  18. @ dosenfischer> Toller Podcasteinstieg in das Jahr 2010 !!!

    @ Sandmann> GUTE BESSERUNG !!!!

    Viele brauchbare Infos, die erst mal verarbeitet werden müssen.
    Ich bin auch gerade am Überlegen ob ich mir die Maxpedition Jumbo kaufe…
    Das ist ja eine Wissenschaft … Versipack oder “S”.
    (Wichtig ist mir nur das Pistolenholster, damit punkte ich bestimmt beim nächsten Nachtcache, wenn wir wieder mal von der Polizei kontrolliert werden.)
    Vielleicht nutze ich das Holster aber auch nur für meine Müsliriegel, die kann man dort bestimmt schneller ziehen, als aus dem Rucksack unten links.

    Viele Grüße

    Frank

  19. Schade, dass es auf das Thema Versicherungen keine Resonanz gibt.

    Bin ich der einzige, der nicht zwingend davon ausgeht, dass immer alles gut geht?

  20. Nachdem ich nun endlich diesen Podcast fertig hören konnte, nun ein paar Gedanken von mir:

    Zum Thema ‘Lost in Space’: Habe mir das Rätsel letzte Woche ja auch mal angeschaut und habe nicht einen vernünftigen Ansatz gesehen. Heute schau ich noch mal in den Cache und was ist da zu sehen? Archiviert! Die für die Reviewer hinterlegten Final-Koordinaten waren scheinbar nicht ganz richtig. Die zwei Found-Logs sehen auch verdächtig nach Sockenpuppe aus. Also alle ganz spannend. Mal sehen, wie sich die Sache noch entwickelt.
    Tipp: Popcorn holen und entspannt zuschauen ;-)

    Thema ‘Alltagssprache’: Eine wirklich gute Empfehlung. Da kann man die Mitarbeit nur empfehlen. Für das Verständnis unserer Mitbürger absolut notwendig!

    Viele Grüße aus Dresden

    Oisín

  21. @Martin

    Es gibt Resonanz, sehr ausführlich, sehr fundiert. Leider schaffen wir es erst zum kommenden Podcast, die Sache aufzubereiten.

  22. so, fast hätte ich vergessen, dass der Podcast noch aufs hören wartet, so haben mich meine Mitcacher heute auf unserer Münsterlandtour erinnert. Der Anfang war aber auch wie abgesprochen und war echt dramatisch, ihr sprecht über das Sterben und dass es noch lange hin ist und ich musste den Überholvorgang auf der Landstrasse wegen plötzlichen Gegenverkehrs abbrechen. So richtig mit Büffeltritt und automatisch eingeschaltetem Warnblinker, und der Hintermann rauscht mir auch noch fast rein, das war erstmal Adrenalin satt.
    Ja klar, der Inhalt war zum Verwenden gedacht, weil ihr doch Geschichten vom Verlorengehen haben wolltet! Aber die Idee, die du Sandmann, mir per DM geschickt hast, ist viel besser, denn es gehören einfach Bilder dazu. Ich arbeite daran! Ihr hört von mir ;-)
    Alltagssprache: Dieses Liege heisst auch schon mal Luik und dann und wan auch Lüttich, je nachdem aus welchem Land man es sieht.
    so, und da ich viel zu spät bin, wünsche ich aba gute Besserung

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wohlmeinende Tipps von Garmin und Wandersmännern | ksmichel - [...] letztlich Geocacher als Kunden für GPS-Geräte ausfallen. Oder bastelt Garmin - wie die Dosenfischer im Podcast 105 vermuteten - ...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>